Demografie in Deutschland

Demografische Entwicklung laut Einschätzung der Bundesregierung vom 01.02.2017:

In armen Gebieten ist die Lebenserwartung geringer, z.B. in Teilen Ostdeutschlands, Ruhrgebiet, Franken und Pfalz (Pirmanses mit 73 J. Schlusslicht).

Entwicklung der Städte und Gemeinden in DE:

Prognos-Zukunftsatlas: Die 10 besten kreisfreien Regionen in D mit den günstigsten Zukunftschancen und -Risiken:

Ergebnis: Wer arm ist, muss früher sterben.

Mikrozensus 03.08.2011:

 

 

 

@ard, 18.07.2018: Ferda Atamann: "Integration heißt, man wird Teil des Landes"

Info Demografie: www.wikipedia.org/wiki/Demografie_Deutschlands

Quelle: DIW e.V. 2015

Aus der demografischen Entwicklung ergeben sich für Wohnen, Arbeit, Bildung, Kultur und Rente Anpassungspläne und -Maßnahmen -noch ungetätigte- in Stadt und Land::

Studie: Bei 38 Jahren Arbeitseinkommen von 2.330,- € brutto ergibt sich für jeden 2. eine Alters-Armutsrente von ca. 795,. €/Mon. (Grundsicherungsniveau) - Anmerkung FGZ: Rentenreform mit mehr Beitragszahlern (Zuwanderung, Bürgerversicherung, Lastenausgleich) und höherem Rentenniveau bei moderaten Beitragserhöhungen nötig.

Hans Böckler Stiftung: