Weltklimavertrag als Chance für eine neue weltweite Energie-, Umwelt- und Klimapolitik für die kohlenstofffreie Zeit:

Die Erwartungen nach dem Klimagipfel von Paris lassen sich in der Frage zusammenfassen: Können die Menschen weltweit vor den Folgen des globalen Klimawandels bewahrt werden? Mit den schon vor Paris vorgelegten nationalen Klimaschutzplänen mussten die Erwartungen heruntergeschraubt werden, zumal die Pläne der Staatengemeinschaft eher zu einer Erderwärmung von etwa 3°C führen. Statt dessen wurde ein Mechanismus vereinbart, mit dem die Klimaziele einer max. Erderwärmung von 1,5°C bis 2,0°C später verschärft werden können. Angesichts der Tatsache tendenziell immer noch zunehmender klima- und umweltschädlicher CO2-Emissionen -v.a. in China und Indien-  soll eine erste Überprüfung des Klimaziels bereits 2018 erfolgen. Rasches Handeln ist gefragt, aus dem Verbrennen von Kohle und Gas auszusteigen, um die Hoffnungen der Menschen auf eine noch lebenswerte Zukunft mit Erhalt der Lebensgrundlagen zu erfüllen.

 

Hier ein Auszug aus der Berichterstattung, Kommentaren und Reaktionen auf den erfolgreichen Abschluss des Weltklimavertrages in Paris, der am 22.04.2016 in New York von über 150 Staaten unterschrieben wurde:

Passen die Ziele von Weltklimaabkommen und deutscher Energiewende (EEG) zusammen und was muß geschehen?

Wuppertal-Institut News 12/15 zu Weltklimaabkommen: 

Nach dem Klimaabkommen ist vor der weltweiten Energiewende:

Beiträge zur Weltklimakonferenz COP 21 in Bonn:

ARD: #kurzerklärt vom 13.11.2017:

Ergebnisse Weltklimagipfel COP23 11/17:

Nach dem Klimagipfel und -Abkommen ist vor der weltweiten Energiewende. Am 04.11. 2016 trat der Weltklimavertrag offiziell in Kraft. Die Staaten müssen nun regelmäßig Klimaschutzpläne vorlegen zur Umsetzung der COP 21-Ziele. Nun kommt es darauf an, die nationalen Klimaschutzpläne auf die Vertrags-Klimaziele auszurichten - auch in DE.         Dabei gilt es, den angekündigten Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen zu berücksichtigen, um das Klimaziel  < 2°C Erderwärmung zu erreichen.                                         Wie ist Ihre Meinung zur Erreichung des Klimaziels? Äußern Sie sich bitte auf der Seite "Kontakt" oder per E-Mail: hr.balelt@t-online.de